Oktober 2014 - Die Grüne Huschspinne in Lippe

 

In Süddeutschland weitverbreitet, erreicht diese Webspinne im Weserbergland ihre nordwestliche Verbreitungsgrenze. Aufgrund ihrer leuchtendgrünen Färbung ist sie sicherlich eine der schönsten und auffälligsten Spinnen Deutschlands. Die Weibchen werden bis zu 15 mm groß, die Männchen immerhin 10 mm.

Die Weibchen lassen sich bis in den September hinein in der Gras- und Krautschicht oder in niedrigenm Gestrüpp finden.

Die Grüne Huschspinne hat in Nordrhein-Westfalen ihre nordwestliche Verbreitungsgrenze. Auch wenn Spinnen nicht zum Arbeitsfeld der Entomologen (Insektenkundler) zählen, so sind geraten die Huschspinnen doch gerade ihnen häufig ins Netz. So hat Hans Dudler von der Arbeitsgemeinschaft Westfälischer Entomologen die Art wenige Male in OWL gefunden, so auch in Schötmar.

Der Fund auf der Bergheide der lippischen Velmerstot zeigt erneut, dass hier neben montanen, an raues Klima angepassten Arten, auch wärmeliebende Arten ihr Auskommen finden.

Grüne Huschspinne im Blaubeergestrüpp | Foto: H. Sonnenburg